Schnellschüsse - Episode Zwei

Die Blogs können sensible oder erregende Inhalte enthalten. Der Leser wird zur Diskretion aufgefordert.

Untertitel: Attack of the Alters (systeminterner Witz mit einer vagen Anspielung auf einen unserer Lieblings-Star-Wars-Filme)

Im Moment testen wir nur einige Schriftarten und einige der verschiedenen Dinge, die wir in dieser Art von Blogging-Raum tun können {viele Ältere wollen sehen, ob wir die Art und Weise, wie wir früher auf Quizilla, Quotev und dergleichen geschrieben haben, überhaupt replizieren können... es sieht im Moment so aus, als ob wir das können, aber wir stellen fest, dass wir eine Menge davon neu lernen müssen... -Pause} [Danke Trauma-Splitting /sar -Alexei]


Oooohhhh...ich hatte ganz vergessen, wie gerne ich in dieser Schriftart schreibe! Nicht, dass es irgendjemand in meinem System wirklich zu schätzen weiß 🙁 -Anon

[in normaler Schrift: oooohhhh...ich hatte ganz vergessen, wie gerne ich in dieser Schrift tippe! Nicht, dass irgendjemand in meinem System es wirklich zu schätzen weiß 🙁 -Anon] 

Erinnert mich an die Bindung in DIESER Schriftart... aber eigentlich besser lesbar. -anon #2

[normale Schriftart: Erinnert mich daran, in DIESER Schriftart zu tippen...aber tatsächlich besser lesbar. -Anon #2]

Wir haben nicht wirklich ein Ziel für diesen Beitrag, also werden wir wahrscheinlich nur... unsere Feierabendgedanken ausbreiten, zumindest bis das Essen, das wir vor einer Weile zu uns genommen haben, wirkt.


Ich wünschte, wir könnten unsere Arbeitszeiten reduzieren. Im Moment haben wir unsere Arbeitswoche so gut wie möglich eingerichtet, mit 4-5-Stunden-Schichten an 4-5 Tagen pro Woche. Ich vermisse es, ein oder zwei zusätzliche freie Tage zu haben... aber die längeren Schichten sind absolut Wrack uns körperlich und geistig. Ich wünschte, wir könnten auch mit ein oder zwei Tagen weniger auskommen... aber zumindest bis wir unsere Finanzen nach den unerwarteten Einbrüchen wieder in den Griff bekommen haben, scheint das nicht machbar zu sein.

Bäh. I wissen warum wir unseren alten Job aufgegeben haben, und ich weiß, dass keiner von uns jemals dorthin zurückkehren möchte. Aber ich vermisse es, nur 1-2 Tage pro Woche zu arbeiten. Ich vermisse es, Zeit zu haben, um Hausarbeiten nachzuholen und voranzukommen. Ich vermisse es, Zeit und Energie zu haben, um mehr soziale Kontakte zu pflegen. Ich vermisse die Freiheit, Verabredungen und gesellschaftliche Ereignisse mit wenig bis gar keinem Vorlauf zu planen. Ich vermisse es, schlafen zu können, wenn es nötig ist, und nicht in einem scheinbar ständigen Aufholmodus gefangen zu sein. Ich vermisse es, 2-3 Mal mehr als das zu verdienen, was wir jetzt verdienen.

Nichts davon ist es wert, was wir mit diesem Job durchgemacht haben. Aber ich denke nicht, dass es falsch ist, die Tatsache auszudrücken, dass es Faktoren gab, die wir wirklich vermissen.

-?

~{INTERMISSION}~

Unser Partnersystem ist sehr, sehr nett (sie hatten gerade ihre erste Pause auf der Arbeit und haben uns Nachrichten geschickt :3) Und auch wenn die Gespräche nichts Tiefgründiges waren, war es schön und entspannend, sich mit ihnen zu unterhalten. Ich glaube, das Essbare hat inzwischen auch definitiv zugeschlagen, denn wir können kaum noch einem Gedankengang lange genug folgen, um ihn zu tippen. Wir werden also versuchen, zu PC Stardew zu wechseln (weil jemand hinter mir *wirklich* "seine" neue Meadowlands-Farm spielen will).
-Vermischtes Triforce-System

0 Kommentare
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Zum Inhalt springen